FRITZ!Box und Co: Router als Telefonanlage nutzen

ISDN? Abgeschaltet! Das klassische Festnetz gehört der Vergangenheit an. Stattdessen werden “Festnetzgespräche” heute über das Internet (Voice over IP) abgewickelt. Auch sog. Splitter, die eine Leitung für die gleichzeitige Nutzung von analogem bzw. ISDN-Anschluss und DSL-Breitband-Internet aufteilen, sind Schnee von gestern. Alles was man zu Hause für die Internetnutzung und IP-Telefonie braucht ist ein handelsüblicher Router. Erfahren Sie, wie Sie Ihre FRITZ!Box als Telefonanlage nutzen oder den Funktionsumfang mit einer professionellen VoiP-Software erweitern.

Direkt zu:

Definition

Was ist überhaupt eine Telefonanlage?

Eine Telefonanlage (auch: TK-Anlage, Nebenstellenanlage oder Teilnehmervermittlungsanlage) beschreibt eine Einrichtung (Hardware oder Software), über die sich verschiedene interne Endgeräte untereinander sowie mit externen Teilnehmern verbinden lassen. Durch die Umstellung von ISDN auf All-IP, handelt es sich bei modernen VoIP-Telefonanlagen um reine Softwarelösungen, die entweder lokal auf einem eigenen Server oder bei einem Cloud-Anbieter (On-Premise) gehostet oder aber als Software as a Service (Saas) - Hosted PBX - vom Anwender lizenziert werden. Der Funktionsumfang ist dabei größer als der alter Hardware-Telefonanlagen.

Funktionen

Was kann die FRITZ!Box?

Aktuelle Router bieten bereits verschiedene Telefonanlagenen-Funktionen, die über die Admin-Panels im Browser verwaltet werden können. Dazu zählen u.a. ein zentrales Telefonbuch, Sperrlisten für unerwünschte Anrufer, mehrere Anrufbeantworter sowie die Möglichkeit, eingehende Anrufe weiterzuleiten.

FRITZ!Box Telefonie im Browser einrichten:

1

Webbrowser öffnen und fritz.box oder die IP-Adresse 192.168.178.1 in die Browserzeile eingeben.

2

Mit Kundendaten (finden Sie im Vertrag) anmelden

3

Zum Menüpunkt “Telefonie → Eigene Rufnummern” navigieren

4

Tab “Rufnummern” öffnen und auf “Neue Rufnummer” klicken

5

Den Anweisungen des Einrichtungsassistenten folgen

6

Rufnummer in Benutzeroberfläche hinterlegen und Telefone mit Router verbinden

Neue Geräte / Telefon in der FRITZ!Box einrichten:

1

Webbrowser öffnen und fritz.box oder die IP-Adresse 192.168.178.1 in die Browserzeile eingeben.

2

Mit Kundendaten (finden Sie im Vertrag) anmelden

3

Zum Menüpunkt Telefoniegeräte → Neues Gerät einrichten navigieren

4

Anweisungen des Einrichtungsassistenten folgen

5

Angeschlossene Telefone unter “Eigene Rufnummern verwalten” mit individuellen Rufnummern versehen

Anrufweiterleitung in FRITZ!Box einrichten:

1

Webbrowser öffnen und fritz.box oder die IP-Adresse 192.168.178.1 in die Browserzeile eingeben.

2

Zum Menüpunkt Telefonie > Rufbehandlung > Rufumleitung > Neue Rufumleitung navigieren

3

Festlegen, welche Anrufe an welche Zielrufnummer umgeleitet werden soll

4

Änderungen mit Klick auf “OK” speichern

Bestimmte Anrufer in FRITZ!Box sperren:

1

Webbrowser öffnen und fritz.box oder die IP-Adresse 192.168.178.1 in die Browserzeile eingeben.

2

Mit Kundendaten (finden Sie im Vertrag) anmelden

3

Zum Menüpunkt “Telefonie → Eigene Rufnummern” navigieren

4

Tab “Rufnummern” öffnen und auf “Neue Rufnummer” klicken

5

Den Anweisungen des Einrichtungsassistenten folgen

6

Rufnummer in Benutzeroberfläche hinterlegen und Telefone mit Router verbinden

Nachteile der FRITZ!Box als TK-Anlage

Die Anzahl gleichzeitiger Gespräche und Nebenstellen ist bei herkömmlichen Routern wie den FRITZ!Boxen 7490 oder 7590 begrenzt. Während der Funktionsumfang für den privaten Bereich und kleine Betriebe ausreichend sein mag, benötigen Firmen mit mehreren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine professionelle TK-Lösung. Über einen SIP-Trunk sowie eine entsprechende VoiP-Software können mehrere Nebenstellen vergeben und Smartphones über Apps in die VoiP-Telefonanlage eingebunden werden. Außendienstmitarbeiter sind so auch über die “Festnetznummer” bzw. Büronummer erreichbar. Auch Videotelefonie, Chat, File- und Screen-Sharing ist über Telefonanlagen-Software möglich.

FRITZ!Box SIP-Trunk einrichten

1

FRITZ!Box Bedienoberfläche über fritz.box oder die IP-Adresse 192.168.178.1 öffnen

2

Zum Menüpunkt Telefonie > Eigene Rufnummern navigieren

3

Auf “Neue Rufnummer” klicken und die Option “Internetrufnummer” aktivieren

4

Auf “Weiter” klicken und "Telekom SIP-Trunk" als Option in der Ausklappliste auswählen

5

Stammnummer des Anschlusses eintragen

6

Länge der längsten internen Durchwahl in Ausklappliste auswählen

7

Durchwahl der Abfragestelle (Zentrale) eintragen

8

Alle Rufnummer des SIP-Trunks eintragen

9

Benutzernamen und Passwort unter “Zugangsdaten” eintragen

10

Auf Schaltfläche “Weiter” klicken und Anweisungen des Assistenten folgen

FRITZ!Box zusammen mit VoIP-Telefonanlage verbinden

Mit einer professionellen Cloud- oder On-Premise VoiP-Telefonanlage nutzen Sie alle Vorteile der IP-Telefonie. Binden Sie Smartphones über Apps in die VoiP-Telefonanlage ein und verwenden Sie weiterführende Funktionen wie Videotelefonie, Chat, File- und Screen-Sharing.

So geht’s (am Beispiel 3CX):

1

FRITZ!Box Bedienoberfläche über fritz.box oder die IP-Adresse 192.168.178.1 öffnen

2

Zum Menüpunkt Internet > Freigaben navigieren

3

Tab “Portfreigaben” öffnen und auf “Gerät für Freigaben hinzufügen” klicken

4

In der Ausklappliste “Gerät” die Option “IP-Adresse manuell eingeben” auswählen und die LAN-IP des 3CX-Servers eingeben

5

Option “Selbstständige Portfreigaben erlauben” deaktivieren

6

Auf  “Neue Freigabe” klicken und alle Ports eingeben, die weitergeleitet werden sollen (siehe: https://www.3cx.com/docs/ports/)

7

Schritt 6 für alle folgenden Protokolle wiederholen:

  • HTTP (TCP )
  • HTTPs (TCP)
  • SIP (TCP/UDP)
  • SECURE SIP (TCP)
  • RTP (UDP)
  • TUNNEL (TCP/UDP)

Keine FRITZ!Box, sondern Telekom Speedport?

Sie haben keine FRITZ!Box, sondern einen anderen Router - zum Beispiel Telekom Speedport? Keine Sorge: Die Einstellungen ähneln denen der FRITZ!Boxen. Rufen Sie einfach das Admin-Panel über http://speedport.ip/ auf und melden Sie sich mit dem Gerätepasswort (finden Sie auf der Unterseite des Routers) an. Die Konfigurationsmöglichkeiten finden Sie anschließend unter dem Menüpunkt “Telefonie”.

Auf der Suche nach der passenden IP-Telefonie-Lösung für Ihr Unternehmen?

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten. Auf Basis Ihrer individuellen Bedürfnisse, finden wir die für Sie beste Lösung. Fordern Sie noch heute ein komplett unverbindliches Angebot an.

Jetzt Angebot anfordern !

Angebot anfordern

Kostenlos und unverbindlich

Sehr gut
4.9 von 5 bei 12 Kundenmeinungen

VoIP TK-Angebot anfordern



























    Sehr gut
    4.9 von 5 bei 12 Kundenmeinungen
    Top!
    Wir hatten vorher einen simplen Telefonanschluss von Unitymedia, brauchten nun…
    VoIP-Spezialist
    Nonnenstr. 17, 04229 Leipzig
    chevron-down-circle